Hunde als Therapeuten auf 4 Pfoten!


Seit dem Jahr 2010 bin ich nun ehrenamtlich tätig für den Verein „Tiere helfen Menschen“ und besuche regelmäßig das Pflegeheim St. Elisabeth in Rottweil mit meinen 4-Beinigen Therapeuten.

Unterstützt werde ich durch motivierte Mensch-Hund-Teams, die ich als Bezirksleiterin so gut wie möglich versuche in ihrer Tätigkeit zu unterstützen.

Meine Arbeit geht mittlerweile schon weit über reines „Besuchen“ hinaus. Bei jedem Besuch versuche ich individuell Motorik, Gedächtnis oder Sensibilität zu fördern. Dabei kommen mir meine Kenntnisse als Ärztin in der Gerontopsychiatrie sehr zugute. Hunde als 4-Beinige Therapeuten, die die Kommunikation fördern und den Menschen wieder in den Kontakt bringen. Es gibt mittlerweile unzählige Studien darüber, die belegen, wie wirksam Tiere in der Therapie von Depression und Demenz sind! Es wird daher Zeit, dass kleinkarierte und überholte Hygienevorschriften in Altersheimen und Krankenhäusern platz machen für das Lächeln auf den Gesichtern der Menschen, die ein kleiner Hund auf dem Schoß in den Gesichtern zaubern kann!

Mehr zum Verein „Tiere helfen Menschen“