Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Hundeschule Dog for Fun Training, Inhaberin: Jeanette Frank, Robert-Bosch-Str. 18, 78667 Villingendorf. Bitte lesen Sie diese sorgfältig durch, damit es nicht zu Missverständnissen kommt. Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

1) Vertragsgegenstand
Vertragsgegenstand sind Seminare, Kurse, Einzeltraining, Gruppentraining, Aktivitäten und Veranstaltungen für Hund und Halter. Es besteht die Möglichkeit, sich vor Vertragsabschluss über Ausstattung, Inhalte und Abläufe kostenlos beraten zu lassen.

2) Teilnahmebedingungen
Die Teilnahme an Veranstaltungen (Seminare, Kurse, Einzeltraining, Aktivitäten) der Hundeschule Dog for Fun Training erfolgt auf eigene Gefahr. Die Teilnahme bzw. das Mitführen von Hunden ist nur gestattet, wenn der Hund regelmäßig nach aktuellen Empfehlungen der Impfkommission für Hunde (StIKo Vet.) geimpft wird und der Hundehalter eine gültige Haftpflichtversicherung abgeschlossen hat. Die Hundeschule Dog for Fun Training ist berechtigt, einen geeigneten Nachweis vom Hundehalter anzufordern bzw. einzusehen.

3) Haftung des Teilnehmers
Der Hundehalter haftet für alle Schäden, die durch seinen Hund verursacht werden. Die Hundeschule Dog for Fun Training behält sich vor, Teilnehmer oder Hunde ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

4) Haftung der Hundeschule Dog for Fun Training
Die Teilnahme an Veranstaltungen (Seminare, Kurse, Einzeltraining, Aktivitäten, Gruppenstunden) sowie Benutzung der Geräte für Hund und Halter und das Betreten des Hundeschule Dog for Fun Trainingsgeländes erfolgt auf eigene Gefahr und eigenes Risiko. Der Teilnehmer haftet für die durch ihn und seinen Hund entstandenen Schäden. Die Hundeschule Dog for Fun Training als Veranstalter haftet nur für Schäden, die vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt wurden. Die Hundeschule Dog for Fun Training haftet nicht für Schäden, die von Dritten oder deren Hunden herbeigeführt werden.

5) Verhalten auf dem Trainingsgelände
Vor und auf dem Trainingsgelände ist der Hund aus Sicherheitsgründen an der Leine zu führen. Vor Betreten des Geländes ist dem Hund ausreichend Zeit zu geben sich zu lösen. Die Hinterlassenschaften des Hundes sind mit den bereitgestellten Tüten zu entfernen. Das Lösen auf dem Trainingsgelände ist zu unterbinden. Löst sich der Hund im Gebäude der Hundeschule Dog for Fun Training fallen Reinigungskosten je nach Aufwand des eingetretenen Schadens an, mindestens jedoch 15,- EUR. Kranken Hunden ist die Teilnahme am Training nicht gestattet. Den Anweisungen der Trainer ist Folge zu leisten. Das Betreten des Übungsgeländes, insbesondere der Trainingsgeräte ohne Trainerin ist nicht gestattet. Die trainierenden Teams achten selbständig auf einen angemessenen Abstand zwischen den Hunden. Läufige Hündinnen dürfen nach Rücksprache an den meisten Unterrichtsstunden teilnehmen, sie müssen jedoch auf dem gesamten Trainingsgelände eine Läufigkeitsschutzhose tragen.

6) Vertrag/Anmeldung
Mit der Anmeldung findet ein verbindlicher Vertragsabschluss zwischen dem Hundehalter und der Hundeschule Dog for Fun Training statt. Die Anmeldung erfolgt schriftlich, per SMS, WhatsApp oder per E-Mail und ist verbindlich für den Anmeldenden, ebenso für weitere Teilnehmer, die in der Anmeldung namentlich aufgeführt sind. Ein Vertrag kommt mit der Bestätigung durch die Hundeschule Dog for Fun Training zustande und bedarf keiner bestimmten Form.

7) Zahlungsbedingungen
Teilnahmegebühren für Veranstaltungen (Seminare, Kurse, Aktivitäten) sind auf der Internetseite der Hundeschule Dog for Fun Training (www.dog-for-fun-training.de) aufgeführt und werden in der Anmeldebestätigung genannt. Die Gebühren für Seminare, Kurse, Gruppen und Aktivitäten werden nach Bestätigung durch die Hundeschule Dog for Fun Training fällig. Der späteste Fälligkeitstermin für die Gebühr liegt grundsätzlich vier Wochen vor Beginn der Dienstleistung. Sofern die Teilnehmerzahl für eine Veranstaltung begrenzt ist, werden die Teilnehmerplätze in der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben. Die Hundeschule Dog for Fun Training hat insofern das Recht, auch nach erfolgter Teilnahmebestätigung vom Vertrag zurückzutreten, wenn die Teilnahmegebühr nicht innerhalb der mitgeteilten Zahlungsfrist eingeht, damit ein Teilnehmerplatz anderweitig vergeben werden kann.
Die Gebühr für ein Einzeltraining kann in bar oder per EC-Karte vor Ort bezahlt werden.
Bei der Buchung einer 5-er Karte für Einzeltraining ist die Gebühr spätestens bei Antritt der 1. Stunde zu entrichten – bar, per EC-Karte oder per Überweisung mit Zahlungseingang vor der 1. Stunde. Einzelstunden, die nicht bis spätestens 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin abgesagt werden, werden in Rechnung gestellt. Eine 5-er Karte für Einzelstunden hat eine Gültigkeit von 6 Monaten beginnend ab der 1. Unterrichtsstunde. Die Gebühren sind nicht erstattungsfähig. 5-er Karten für Einzelstunden sind nicht an Dritte übertragbar.
Die Gebühren für 8-er Karten (Gruppenunterricht) sind spätestens bei Antritt der 1. Stunde zu entrichten – bar, per EC-Karte oder per Überweisung mit Zahlungseingang vor der 1. Stunde. Die Gebühren für eine 8-er Karte (Gruppenunterricht) sind nach Anbruch der Karte nicht erstattungsfähig. Eine erworbene 8-er Karte (Gruppenunterricht) hat eine Gültigkeit von 6 Monaten beginnend mit dem Datum der 1. Unterrichtsstunde. Das Guthaben einer 8-er Karte (Gruppenunterricht) ist nicht in andere Unterrichtsformen (z.B. Einzeltraining oder umwandelbar. 8-er Karten (Gruppenunterricht) sind nicht an Dritte übertragbar.

8) Rücktritt bei Seminaren/Kursen/Aktivitäten
Rücktritt durch den Teilnehmer
Ein Teilnehmer kann vor Beginn der Veranstaltungen (Seminare, Kurse, Einzeltraining, Aktivitäten, Gruppenstunden) und Leistungen zurücktreten. Der Rücktritt muss schriftlich erfolgen; ein per E-Mail erklärter Rücktritt wird erst nach Bestätigung durch die Hundeschule Dog for Fun Training wirksam. Maßgeblicher Zeitpunkt für die Rücktrittserklärung ist der Zeitpunkt des Einganges bei der Hundeschule Dog for Fun Training. Das Fernbleiben von Veranstaltungen gilt nicht als Rücktritt. Im Falle des Rücktrittes kann die Hundeschule Dog for Fun Training Ersatz für Aufwendungen sowie Stornierungskosten verlangen. Die Stornierungskosten der Veranstaltungen (Seminar, Kurse, Aktivitäten) betragen:

Bei Rücktritt ab 4 Wochen vor Beginn der Veranstaltung sowie bei Abbruch der Veranstaltung 100% der Teilnahmegebühr.
Bei Fernbleiben eines gebuchten Tagesseminars/Kurses sind 100% der Teilnahmegebühr fällig.
Wird der eigene Hund krank hat der Hundeführer die Möglichkeit an einem Tages-Seminar oder Kurs passiv (ohne eigenen Hund) teilzunehmen.
Es erfolgt keine Rückerstattung bei Erkrankung des Hundeführers.
Die Stornierungskosten für Einzelunterricht betragen ab 24 Stunden vor Unterrichtsbeginn 100% der Teilnahmegebühr.
Zur Vermeidung der Stornierungskosten können Sie einen Ersatzteilnehmer benennen.
Bei Nichterscheinen zum Gruppenunterricht oder zu Kurstagen findet keine Erstattung statt.

9) Rücktritt durch die Hundeschule Dog for Fun Training
Die Hundeschule Dog for Fun Training kann vor Beginn der Veranstaltungen (Seminare, Kurse, Einzeltraining, Aktivitäten) und Leistungen ohne Einhaltung einer Frist zurücktreten, wenn sich der Teilnehmer vertragswidrig verhält, insbesondere, wenn andere Teilnehmer oder das Ziel der Veranstaltung gefährdet werden. Wegen mangelnder Beteiligung, bei Ausfall der Kursleiter/Referenten z.B. durch plötzliche Erkrankung oder in Fällen höherer Gewalt kann es zu einem kurzfristigen Ausfall von Veranstaltungen (Seminare, Kurse, Einzeltraining, Aktivitäten, Gruppen) kommen, so dass diese abgesagt oder verschoben werden. Die Hundeschule Dog for Fun Training wird sich, sofern es möglich ist, um eine Ersatz-Veranstaltung zu einem späteren Zeitpunkt bemühen, so dass bezahlte Teilnahmegebühren gültig bleiben, haftet jedoch auf Verlangen höchstens mit der Erstattung bezahlter Teilnahmegebühren, nicht für eventuell darüberhinausgehende Schäden, die einem Teilnehmer durch Veranstaltungsausfall oder Terminverschiebung entstehen. Bei einer Absage werden bereits bezahlte Gebühren entsprechend der Zahl der bereits durchgeführten Veranstaltungstage und Leistungen anteilig bzw. in voller Höhe erstattet. Stört ein Teilnehmer die Veranstaltung oder widersetzt sich den Anweisungen des Kursleiters, so kann die Hundeschule Dog for Fun Training ohne Einhaltung einer Frist vom Vertrag zurücktreten und den Teilnehmer des Trainingeländes verweisen.

10) Mitwirkungspflicht
Jeder Teilnehmer ist im Interesse eines reibungslosen Veranstaltungsablaufes verpflichtet, den Weisungen des verantwortlichen Hundeschule Dog for Fun-Trainers Folge zu leisten. Beanstandungen sind sofort unter Angabe der Umstände, des Hergangs bzw. der entstandenen Schäden der Hundeschule Dog for Fun Training mitzuteilen. Nach Beendigung des Leistungsanspruchs sind jegliche Ansprüche ausgeschlossen. Ist die Teilnahme an einer Gruppen-Stunde nicht möglich, muss rechtzeitig abgesagt werden, spätestens 2 Stunden vor Stundenbeginn (bevorzugt per Email oder SMS). Sinkt die Teilnehmerzahl einer Gruppenstunde unter 3 Personen so findet diese im Regelfall nicht statt. Es wird jedoch versucht in der selben Woche eine Ersatzstunde zu finden. Ein Anspruch darauf besteht jedoch nicht.

11) Film- und Fotoaufnahmen
Der Teilnehmer erklärt seine ausdrückliche Zustimmung zu einer Verwendung und Veröffentlichung von Film- und Fotoaufnahmen der teilnehmenden Teams, welche während eines Seminars oder einer Veranstaltung erstellt wurden. Die Hundeschule Dog for Fun Training verpflichtet sich, die Veröffentlichung von Film- und Fotoaufnahmen ausschließlich auf die inhaltliche Gestaltung von Fachpublikationen, Fachbüchern, Lehr- und Schulungsmaterialien zu beschränken. Der Teilnehmer verzichtet auf die Geltendmachung jeglicher Vergütung. Film- und Fotoaufnahmen durch Teilnehmer sind während eines Seminars oder einer Veranstaltung nur nach vorheriger Genehmigung durch die Hundeschule Dog for Fun Training-Mitarbeiter gestattet.

12) Unwirksamkeit und Vorbehalte
Die Unwirksamkeit einzelner Vertragsinhalte hat nicht die Unwirksamkeit des Vertrages zur Folge.

13) Erfüllungsort und Gerichtsstand
Erfüllungsort ist Villingendorf. Soweit gesetzlich zulässig, sind die für Villingendorf zuständigen Gerichte als ausschließlicher Gerichtsstand vereinbart.

Kontoverbindung

Jeanette Frank IBAN: DE50 6425 0040 0000 0564 18
BIC: SOLADES1RWL Konto-Nr.: 56418
BLZ:642 500 40 Kreissparkasse Rottweil

Betreuende Tierarztpraxis

Tierarztpraxis Dr. Breuer, Hegaustraße 10, 78054 Villingen-Schwenningen, Tel:  07720 941211